Generationenwechsel

Videosammlung

Videoarchiv einer Geographielehrperson, geführt von 1985 bis 2010

Geschätzte 4000 Arbeitsstunden und ca. Fr. 8000.– für Geräte, Kassetten und Diverses wurden von mir in 20 Jahren Unterrichtstätigkeit ins Aufnehmen, Visionieren, Protokollieren und Verwalten von geographischen Filmen für den Unterricht investiert (für Nichtlehrpersonen: Gratisarbeit und spesenfrei). Dies mit dem Ziel einen vielfältigen, qualitativ hochwertigen Geographieunterricht erteilen zu können. Wohlverstanden: Es ging dabei nur um ein Medium (um EIN Element von vielen), um die Chancen auf guten Unterricht erhöhen zu können.

Hier nun das Ende auf Tutti.ch. In einem Inserat wurden die Kassetten angeboten, ein Schenkung an eine jüngere Lehrperson hat sich nicht ergeben. Die Kassetten sind sinn- und wertlos geworden.

Inzwischen gibt es so viel Videomaterial wie noch nie auf verschiedensten Videokanälen, leicht sind Filme zu finden, die meisten gratis, eine didaktische Aufbereitung fehlt. Das heisst zum Beispiel: Videos müssen gesichtet werden, auf ihren Gehalt im Hinblick auf ein Unterrichts-, Lehr- und Lernziel ausgewählt werden: Das braucht Zeit, viel Zeit, Vorbereitungszeit und wer sie leistet, bereitet den Unterricht derartig vor, dass die UNterrichtsqualität mit grosser Wahrscheinlichkeit steigt: Kernideen wachsen, Inhalte können von der Lehrperson als Expertin oder Experte kommentiert werden und vor allem in Zusammenhänge gestellt werden: Der Gehalt des Unterrichts wächst. Es kann so sein…